•  DIGITALISIEREN SIE NOCH ODER MONETARISIEREN SIE SCHON?

TRANSMATICO, Gogol Publishing und Linkbird präsentieren:

Das “Umsatzbooster-Webinar”

Das Umsatzbooster-Webinar für Verleger, Geschäftsführer und Anzeigenleiter in Anzeigenblattverlagen ist am 28.06.2017 erfolgreich mit der 1. Ausgabe gestartet! Die 3 Experten Dr. Matthias Möller von Gogol Publishing, Nicolai Kuban von Linkbird und Christian Scherbel von Transmatico diskutierten für Sie die Frage: “Welches Traffic-Potenzial bietet die Digitalisierung von Anzeigenblättern wirklich?” Falls Sie nicht teilnehmen konnten, können Sie hier das gesamte Webinar oder einzelne Ausschnitte nachsehen und zahlreiche Antworten auf die Frage, sowie Insiderinformationen zur aktuellen Performance von Anzeigenblättern im Digitalen erhalten.

Die Experten der 1. Ausgabe:

Dr. Matthias Möller

Dr. Matthias Möller

Gründer & Geschäftsführer Gogol Publishing

Nicolai Kuban

Gründer & Geschäftsführer Linkbird
Christian Scherbel Gruender & Geschaeftsfuehrer Sales

Christian Scherbel

Gründer & Geschäftsführer Transmatico

Ausgabe 1: Welches Traffic-Potenzial bietet die Digitalisierung von Anzeigenblättern wirklich?

Für die 1. Ausgabe haben wir für Sie 185 Online-Auftritte von über 228 Anzeigenblättern nach Print- und Onlinefaktoren, wie der Auflage, den Website-Besuchen, Suchmaschinen-Ranking uvm. analysiert und bewertet. Das Resultat der Studie ist die Segmentierung der digitalen Anzeigenblatt-Landschaft in vier Gruppen: “Print-Profiteure”, “Online Marketer”, “Social Media Experts” und “Lost Potential”.

Wenn Sie erfahren möchten, in welche dieser Gruppen Ihr Verlag einzuordnen ist und wie sich weitere Potenziale für Sie erschließen lassen können, dann fordern Sie jetzt Ihr Studienergebnis an!

Studienergebnis: Gruppe 1 – Die “Print-Profiteure”

“Print-Profiteure” profitieren hinsichtlich des Traffics auf den digitalen Auftritten deutlich vom Printtitel. Ein Großteil der Visits entsteht auf direktem Wege durch “Direct Type-Ins”, QR Codes und ähnlichem. Schaufenster-mettmann.de macht vor, wie man die Print-Leserschaft auf das digitale Angebot aufmerksam machen kann.

Studienergebnis: Gruppe 2 – Die “Online-Marketer”

Zu dieser Gruppe zählen alle Anzeigenblätter mit einem soliden Online-Auftritt, die durchschnittliche bis überdurchschnittliche Ergebnisse hinsichtlich der monatlichen Seitenbesuche, des Search- und Social Media-Anteils sowie des SEO-Index erreichen. Best Practice stellt u.a. lokalkompass.de dar.

Studienergebnis: Gruppe 3 – Die “Social Media Experts”

Anzeigenblattverlage, die über 30% des Traffics über Social Media generieren, bilden in der Transmatico Studie die “Social Media Experts” ab. Die Social Media Kanäle des Wochenspiegels dienen nach Christian Scherbel und Dr. Matthias Möller als Best Practice. Außerdem wird der Ressourceneinsatz für Social Media im Vergleich zu SEO diskutiert.

Studienergebnis: Gruppe 4 – Das “Lost Potential”

Zum “Lost Potential” gehören alle Online-Auftritte digitaler Anzeigenblätter, welche trotz einer soliden Printauflage von über 100.000 weniger als 10.000 Visits verzeichnen. Welche ungenutzten Potenziale existieren, erfahren Sie in der Gesamtausgabe des Webinars vom 28.06.2017.

Background
Wie Ihr digitales Anzeigenblatt performt?
Wir verraten es Ihnen.

Performance deutscher Anzeigenblätter im Digitalen

Die Untersuchung von 185 Online-Auftritten von 228 Anzeigenblättern nach Print- und Onlinefaktoren ergab, dass über 90 Online-Auftritte keine 5000 Visits im Monat erreichen, 27 generieren bisher keinen Search-Traffic und 75 der Anzeigenblatt-Plattformen nutzen noch keine sozialen Medien zur Reichweitenerhöhung. In diesem Ausschnitt werden Benchmarks zu relevanten Messgrößen aufgezeigt.

Was spricht für ein Investment in ein richtiges CMS?

Online Publishing wird unumgänglich. Durchsetzen wird sich, wer es schafft, Reichweite aufzubauen und die Werbekunden für sich zu gewinnen. Laut Dr. Matthias Möller hat jeder Anzeigenblattverlag die Chance auf einen sehr relevanten und reichweitenstarken Online-Auftritt. Er präsentiert eine Faustformel zur Abschätzung des Traffic-Potenzials und erklärt, wie ein intelligentes CMS unterstützen kann.

SEO: Best Practices für Anzeigenblattverlage

Am Beispiel von schaufenster-mettmann.de und lokalkompass.de wird diskutiert, welche SEO-Maßnahmen auf eine höhere Sichtbarkeit einzahlen. Darüber hinaus stellt Nicolai Kuban die übergeordnete Frage nach der strategischen Ausrichtung des Kanals und gibt mit Dr. Matthias Möller erste Anregungen zur Umsetzung.

Macht es Sinn, Printinhalte 1:1 zu digitalisieren?

Sollten lokale, nischenspezifische Newsinhalte 1:1 von Print in Online überführt werden? Nicolai Kuban erklärt, welche Relevanz diese Inhalte für die Suchmaschine haben und wie eine geeignete Strategie zur Generierung von Search-Traffic aussehen könnte.

SEO vs. Social Media – Wo liegt das größere Potenzial?

SEO oder Social Media – Welchen Kanal können Anzeigenblattverlage mit weniger Ressourcen bedienen? Dr. Matthias Möller gibt Antwort und Hinweise hinsichtlich des Einsatzes und der Wirkung. Außerdem wird der Einfluss von Social Media Maßnahmen auf das Suchmaschinen-Ranking geklärt.

Füllen Sie einfach dieses Formular aus und wir werden uns umgehend mit Ihnen bezüglich Ihres Ergebnisses in Verbindung setzen.

Ihr Name

Verlag

Ihre Email-Adresse

Ihre Nachricht an Transmatico

Füllen Sie einfach dieses Formular aus und wir werden uns umgehend mit Ihnen bezüglich Ihres Ergebnisses in Verbindung setzen.

Ihr Name

Verlag

Ihre Email-Adresse

Ihre Nachricht an Transmatico