Es ist vollbracht: Zum ersten Quartal diesen Jahres wurde das Smart Advertorial- und Smart Magazines-Portal des Hamburger Abendblatts auf ein Responsive Design umgestellt. Abendblatt und Medienhafen starten eine Qualitätsoffensive in der Vermarktung Ihrer SVs und verbessern das Leseerlebnis auf sonderthemen.abendblatt.de. 

Die neue Darstellung verbessert sowohl Leseerlebnis für die Nutzer, aber auch die Werbewirkung für die Anzeigenkunden in Kollektiven, Beilagen, Magazinen und Sonderthemen. Die neuen Werbeformate „Understitial Ad“ und „Carousel Ad“ sind dabei harmonisch mit einer festen Formatgröße in den Content einbettet und sorgen für besonders hohe Aufmerksamkeit. Als komplett repsonsive Elemente sind diese Formate auf allen Endgeräten nutzbar.

Das Carousel-Format bietet sich besonders für Kollektive mit vielen Anzeigen an. Durch einen von Transmatico entwickelten Algorithmus, werden die Anzeigen bei jedem Reload der Seite nach Größe und Relevanz neu platziert. Innerhalb des Karussells werden die Anzeigen als swipebare Werbemittel angezeigt, die hintereinander dargestellt werden und durch die der User sich selbstständig bewegt. Jedes Werbemittel ist dabei klickbar und mit einer eigenen Transmatico-Landingpage versehen, um den Leser mit weiteren Informationen zu den Werbetreibenden zu versorgen.

Karussellanzeige auf Desktop in einem SV-Artikel zum Thema Automobil

Durch seine native Gestaltung bindet das Understitial als Premiumformat große Anzeigen aus der Print-SV, wie 1/1- und 1/2-Seiten, besonders prominent im Nutzerfluss des Beitrags ein. Die Einbindung erfolgt dabei zwischen dem redaktionellen Inhalt, so dass der User die Anzeige mittels Scrollen freilegt. Vor allem durch die visuellen Effekte (das interaktive Scrollen) hebt es von den gewöhnlichen Formaten ab. Somit wird die Neugier der potenziellen Kunden erweckt und die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Auch aus ästhetischer Sicht kann das Format punkten, da es modern wirkt und ein echter “Hingucker” ist.

Eine für das „Understitial“-Format von MediaImpact, dem Vermarketer von Axel Springer, durchgeführte Marktforschung bescheinigt dieser Werbeform eine hohe Werbewirkung und gleichzeitig große Akzeptanz bei den befragten Nutzern: 60 Prozent der Befragten hielten das neue Format für optisch ansprechend in Szene gesetzt und über Zweidrittel empfanden die Werbung im Lesefluss nicht als störend. Auch in der Werbewirkung liegt das neue Format klar über dem Durchschnitt – sowohl stationär als auch mobil ist die Werbeerinnerung im Vergleich bis zu 3-mal höher.

Sie haben Interesse diese Formate ebenfalls für Ihre Anzeigenkunden einzusetzen? Dann sprechen Sie uns an. Wir zeigen Ihnen Umsetzungsvarianten, Geschäftsmodelle und Best Practices gerne im persönlichen Gespräch:

Ihr Name

Ihre Email-Adresse

Ihre Nachricht an Christian Scherbel